Beiträge an der Studientagung 2017 in Løgumkloster (DK)

Übersicht der Beiträge anlässlich der Studientagung 2017 in Løgumkloster (DK).

Hauptreferate

  • Dr. Dr. Michael Fischer (Universität Freiburg): Hymnologie als Kulturwissenschaft. Eine rezeptions- und diskursgeschichtliche Studie zum Lutherlied „Ein feste Burg ist unser Gott“.
  • PhD Anders Holm (Copenhagen): “The Luther of Denmark” – N.F.S. Grundtvig, Reformer and Hymnwriter.
  • Prof. Yu-ring Chiang (Taiwan): Lutherlieder in taiwanischer Rezeption.
  • Dr. Peter Weincke (Copenhagen): The Lutheran Credo-hymn in Denmark – an outline of its reception during 500 years.
  • Prof. Eberhard Harbsmeier (Rømø): Musikalische Theologie.
  • Dr. Andreas Marti (Bern/Zürich): Die Rezeption des geistlichen Liedes als Gegenstand der Theologie.
  • Dr. Christiane Schäfer (Mainz): Martin Luther in der deutschsprachigen katholischen Gesangbuchtradition.
  • Prof. Dr. Martin Hoondert (Tilburg): Hymnody in a globalized culture and beyond the sacred-secular dichotomy.

Sektionsbeiträge (DE)

  • Pastorin Ea Dal (Flensburg, DE): Salmer på Dansk og Tysk / Deutsch-Dänisches Kirchenliederbuch (Buchpräsentation).
  • PhD Marie Škarpová (Praha, CZ): Warum und wie gaben tschechische Jesuiten lutherische Kirchenlieder heraus?
  • Univ.-Prof. Mag. Werner Horn (Wien, AT): Kaj Munk (1898-1944) und sein Lied „Du ved det nok, mit hjerte“ (Dänisches Gesangbuch Nr. 634) bzw. „Du weißt, mein Herz, schon lange“ (EG Österreich Nr. 623).
  • Prof. Dr. Franz Karl Praßl (Graz, AT): Luther in Graz. Die Gesang-Postill des Andreas Gigler 1569/1574.
  • Dr. Timea Benkö (Cluj-Napoca, RU): Transsylvanische Hymnologie.
  • Dr. Andreas Wittenberg (Bamberg, DE): Die Kirchenlieder zu den Jubiläumsfeiern der Reformation 1617, 1717, 1817 und 1917 in Deutschland – Rückblick oder Aufbruch?
  • Dr. Andreas Marti & Elie Jolliet (Bern, CH): Projekt: Hymnologisches Lehrbuch Deutsch & Französisch.
  • Pastor Ove Paulsen (DK): Luthers salmer på Dansk. Tekst, melodi, liturgi og teologi. (Buchpräsentation: Die Lieder Luthers in ihrer ersten dänische Fassungen).
  • Pastorin Esther Handschin (Wien, AT): Zur Gottesdienstreform der evangelisch-methodistischen Kirche.

Sektionsbeiträge (ENG)

  • Pastorin Dr. Anna Maria Böckerman (Helsinki, FI): New Hymns in Finland.
  • PhD David Scott Hamnes (Trondheim, NO): Catholic worship book II (2016): Australia’s Catholic hymnal for the antipodes.
  • Ass. Research Fellow Lionel Li-Xiang (Fu Jen Catholic Univ, Taipei, TW): The French Imprint on Chinese Catholic Hymnals: The Case of „cantiques chinois“.
  • Ms. Adriana Grešová (Comenius University, Bratislava, SK): Hymnological Research in Slovakia – Cithara Sanctorum (1636) of Georgius Tranoscius.
  • Prof. Dr. Anders Aschim (Hølen, NO): Luther’s Hymns and Norwegian Nation-Building: The 19th Century Norwegian Translations by M.B. Landstad and Elias Blix.
  • Pastor & Kirchenmusiker Mads Djernes (Aarhus, DK): Projekt: SyngNyt / Salme-Databasen.
  • Ms. Ai Shibata (Tokyo, JP): Contemporary Japanese hymns.