Subotica 2018 (RS)

IAH-Regionaltagung in Subotica (Serbien) 2018

Datum: Freitag, 17. August 2018, bis Sonntag, 19. August 2018
Ort: Im „Augustinianum“ Subotica, Serbien
Information und Anmeldung: Dr. Réka Miklós, dr.reka.miklos@gmail.com

Die Sprache der Tagung ist Deutsch, die Hauptvorträge, sämtliche Zusammenfassungen und die gewünschten Kurzreferate werden ins Ungarische übersetzt. Für die Teilnehmer der Tagung wird von den Organisatoren für eine kostengünstige Übernachtung und Verpflegung gesorgt.

Hauptvorträge

  • Franz Karl Praßl (Graz): Hymnologie in der Ausbildung von Kirchenmusikern im heutigen Österreich auf dem Hintergrund von Traditionen der letzten 250 Jahre
  • Matej Podstenšek (Maribor): Das orgelbegleitete Kirchenlied. Zur Bedeutung der slowenischen Kirchenliedquellen aus dem 19. Jahrhundert für die Orgelbegleitung des Kirchengesangs und für die Organistenausbildung
  • Franz Metz (München): Neue Grenzen, alte Lieder? Die Folgen des ersten Weltkriegs für die Kirchenmusik der Donauschwaben. Fallbeispiel Batschka

Tagungsrückblick

In Subotica, Serbien fand zwischen 15.-18. August 2018 die erste südosteuropäische Regionaltagung der IAH mit dem Titel Kirchenmusik und Kantorenausbildung in den Nachfolgestaaten
Österreich-Ungarns. Kirchliche Traditionen, gesellschaftlich-musikalisches Erbe und Perspektive
statt, die zusammen mit der Stiftung Cor Jesu aus Senta, organisiert wurde.

Drei Hauptreferate und acht Sektionsbeiträge haben sich auf verschiedene Fachbereiche bezüglich der Ausbildung, Repertoire u.v.m. fokussiert, die im bisherigen Forschungsstand noch viel zu wenig oder gar nicht systematisch untersucht wurden, obwohl sie hochaktuell sind – wie dies Franz Karl Praßl in der Schlussdiskussion der Tagung betonte. Es waren Vorträge über länderspezifische Problemen bezüglich der Kirchenmusikausbildungsfragen aus den heutigen Länder, wie Österreich, Slowenien, Ungarn, Slowakei, Rumänien, Serbien. Die erste südosteuropäische Regionaltagung wurde im Sinne der IAH-Tradition nicht nur als eine internationale, sondern auch als eine interkonfessionelle und interdisziplinäre Kleinkonferenz konzipiert. In den Vorträgen wurden auch die verschiedene kirchliche Traditionen der reformierten und evangelischen Kirchen der Region bezüglich der Liturgie und das kirchenmusikalische Repertoire vertreten. Während der Tagung wurde eine kleine Ausstellung aus den gedruckten und handgeschriebenen Gesang-, Gebet-, Kantorenbücher und anderen liturgischen Bücher zu Verfügung gestellt, die einen Blick in das verwendete hymnologische Quellenmaterial für das Kirchenmusikpraktikum der letzten 150 Jahre in der Batschka und Banat charakterisierte, ermöglichten.

Sämtliche Vorträge werden im Rahmen eines Konferenzberichtes beim Verlag de Ungarischen Kulturinstitutes VMMI von Senta, Serbien, publiziert. Als ein erstes Frucht der IAH-Tagung in Subotica, startet 2019 mit der Unterstützung des VMMI-Verlags die hymnologische Reihe „Délvidéki Himnológiai Füzetek” (Südungarische Hymnologische Hefte), hrsg. Réka Miklós, Herausgeberkommission: Franz Metz, Ágnes Watzatka und Gábor Barna.

Dr. Réka Miklós